Litauer im Saarland  
 
 

LuxExpo

21.07.2018 05:23 (UTC)
   
 


Unser Ausflug nach Luxemburg

 

Am 13, 14 und 15 März fand im Luxemburg  26.FESTIVAL DES MIGRATIONS, DES CULTURES ET
DE LA CITOYENNETE
statt. Diese Messe  ist zur aktiven Integration von Ausländern und zur besseren Kenntnis derer Bräuche und Kulturen dargestellt anhand von Schauspiel,
Tanz, Musik... 



Einige Mitglieder des Ortsverbandes Saarland Litauischen Gemeinschaft in Deutschland e.V. haben die Messe beim LuxExpo   am 14. März besucht, mit Litauer in Luxemburg kennengelernt und einige  Teilen  des Programms gesehen:

12.00 Eröffnung des Festivals und des Salon du livre
Stände Vereine, Infostände, internationaler Küche, Ausstellungen, Theater Musik und Tanz, Unterhaltung für Kinder, ... (Eintritt frei)
 
Ab 12.30 Uhr Musik und Tanz mit den Turkuaz (Türkei), Vito Malerba (Italien), Ballet Folklore Mexicanos Sin Fronteras, Move Crew (Hip Hop), Indonesia (Folklore), Gkud Halisije Kalesija (Bosnien), Folklor Bihor (Montenegro ), Folklore Kroatien, Onda Jovem (moderne Tänze Portugal), Ballett-Lux Togo, Modenschau (Service Migranten und Flüchtlinge Rotes Kreuz), Cabocomplo (Rap), DNA (Rap) und Beginn Ferro Gaita: Caris (Gesang ), Kap Verde Kulturen usw..
 
13.30 Uhr Filmvorführung und Diskussion des Dokumentarfilms von Claudio Lazzaro, Nazirock (Italien 2007) (Raum 3)
Nazirock erforscht die Galaxie néofasciste, das als roter Faden der Macht der extremen Rechten bei einem Teil der italienischen Jugend, sei es in der Musik oder auch unter den Fans, Ultras des italienischen Fußball. Die extreme Rechte ist, um das Innere, die Häupter, Allianzen, seine Rituale. Die Projektion wird eine Diskussion in Anwesenheit des Regisseurs Claudio Lazzaro und Michael Louis, Spezialist für Jugend in Italien und der rechts Italienische organisiert in Zusammenarbeit mit Sébastien Louis, in Partnerschaft mit Luxemburg gegen Rassismus
 
14.00 Uhr Treffen auf der Messe für Buch und Kultur Raum 2
Flora Dervish (Albanien) - 1. Stock Alicia Elizundia Ramírez (Kuba)
 
14.00 und 16.30 Marienkäfer möchte heiraten Conte brasilianischen interpretiert vom Verein Es war einmal (Für Kinder-Animation)
 
15.00 Uhr Offizielle Eröffnung in Anwesenheit von Behörden, Gästen und Vertretern der
 
15.30 Uhr Treffen auf der Messe für Buch und Kultur Raum 1
Dariush Baradari (Iran / Deutschland) - Saal 2 Najat El Hachmi (Katalonien) Saal 3 Diskussion portugiesischsprachigen Literatur oder portugiesischsprachigen Literaturen "mit Luandino Vieira (Angola), Amilcar Bettega (Brasilien), Joaquim Arena (Kap Verde), José Jorge Letria (Portugal) 1. Stock Debatte über Louise Michel und Anti-Kolonialismus mit Marie-Claire Clausse und Guy-Joseph Feller Baum in palabra: Lesung von Texten von Boris Maxant (Kaffee Messe)
 
17.00 Uhr Treffen auf der Messe für Buch und Kultur
Raum 1
Zuwanderung eine Chance für Europa, Diskussion mit Laura Tared (Frankreich)
 - Saal 2 Ryszard Legutko (Polen)
- Saal 3 Safet Sijaric (Bosnien), Mehmed Djedovic (Bosnien ), Nijaz Hajdarovic (Sandschak / Belgien), Faiz softice (Bosnien / Luxemburg)
17:00 Theater der Schatten griechischen Aufführung von Nikos Blazakis (Kreta) (Halle 1)
Das Schattentheater ist eine alte Form von Theater, die Figuren oder opak gefärbt, oft artikuliert, eine Leuchte vor und hinter einem Bildschirm, um die Illusion bewegter Bilder. Es ist beliebt in vielen Ländern der Welt und insbesondere in das Osmanische Reich. Das Schattentheater Griechisch, geboren in Patras in der Zeit der Jahrhundertwende als Spektakel für Erwachsene. Es hat seine Zeit Ruhm der beiden Weltkriege. Nach Jahren des Rückgangs ist heute an Schwung, vor allem als Show für Kinder (von 2 bis 102 Jahre). Die Show wird in Zusammenarbeit mit dem Verein Theater Griechisch (THEL) vom Kulturkreis der Europäischen Gemeinschaften, der griechischen und der Verein der Kreter in Luxemburg.
 
17.00 Uhr Vorführung des Dokumentarfilms Migrants moving history-Narratives of Diversity in Europa (Stand des Dokumentationszentrums über Migration Menschen mit dem Salon du livre) Regie in einer Vielzahl von Sprachen, Untertitel in Englisch oder Französisch, der Film eine Reflexion über die kulturelle Identität Europas aus Aussagen von Schriftstellern und Filmemachern Film "Einwanderer", gesammelt in Amsterdam, Athen, Berlin, Istanbul, London, Luxemburg, Madrid, Oslo, Paris und Warschau. Die Projektion soll einem Treffen mit der Regisseurin Wiebke Popela und Rainer Ohlinger, Autor des Films und Gründer des "Netzwerk Migration in Europa". Der Film ist geplant, regelmäßig während des gesamten Wochenendes.
 
17.30 Uhr Treffen auf der Messe für Buch und Kulturen 1. Stock Benjamín Prado (Spanien)
 
18.30 Uhr Treffen auf der Messe für Buch und Kultur Raum 1 Abel Isaías Rodríguez (Mexiko) - Saal 2 Diana culi (Albanien) - Saal 3 Serbo Rastoder (Montenegro)
 

19.00 Uhr Podiumsdiskussion "Frauen, Migration und Schreiben in den frühen Morgenstunden des 21. Jahrhunderts" werden gebeten, die Schriftstellerinnen des Salon du livre. (Simultanübersetzung DE-ES)



 
 

Menü

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

VISITE seit 22.02.2009 free counters
 

Kalender

  Werbung
 

Homepage Translate

 

Litauischer Namenstag heute

 

Saarbrücker Zeitung Newsticker

 

Wetter in Litauen und hier

Vilnius Click for Vilnius, Lithuania Forecastund
Gesamt waren schon 63447 Besucher (94646 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=Neue Version seit 17. Dezember 2008